Skip to main content

Nasenhaare entfernen – so geht es am besten

Je älter man wird, desto häufiger beschäftigt man sich wohl mit dem Thema Nasenhaare. Das liegt daran, dass diese Haare mit zunehmendem Alter häufig erst so richtig anfangen zu wachsen, während die Haare auf dem Kopf kontinuierlich weniger werden. Warum das so ist, weiß wohl niemand so ganz genau.

Angesichts dieser Tatsache ist dann selbstverständlich die Frage erlaubt, warum wir überhaupt Nasenhaare haben. Können diese Haare unbesorgt entfernt werden, oder haben sie eine wichtige Funktion?

Nasenhaare und deren Funktion

Nasenhaare sind kurze, dicke und starre Haare, die im Innenbereich des Naseneingangs zum Nasenloch hin gerichtet wachsen. Bei den meisten Menschen sind diese Haare von eher dunkler Farbe.

Nasenhaare üben eine wichtige Filterfunktion aus, indem sie Schmutz- und Staubpartikel aus der Atemluft filtern. Diese Fremdkörper könnten ohne diese Filterfunktion sonst ungehindert eingeatmet werden und bis zur Lunge vordringen, wo sie diese schädigen könnten. Auch gegenüber Atemwegen wie der Luftröhre, wird diese Schutzfunktion ausgeübt.

Die ursprüngliche Funktion von Nasenhaaren war es wohl auch, kleine Tierchen wie Insekten oder Spinnen daran zu hindern, während des Schlafes in die Nase zu kriechen. Da wir heute meistens nicht mehr unter freiem Himmel und umgeben von allerlei Getier übernachten, tritt diese Schutzfunktion ein wenig in den Hintergrund. Gänzlich ohne Bedeutung ist sie aber dennoch nicht.

Trotz dieser wichtigen Schutzfunktion werden sichtbare Nasenhaare aber von den meisten Menschen als unästhetisch empfunden. Insbesondere dann, wenn sie bereits deutlich sichtbar sind. Denn obwohl Nasenhaare nur wenige Millimeter bis wenige Zentimeter lang werden, können sie dennoch aus den Nasenlöchern herauswachsen.

Nasenhaare entfernen

Sobald die Nasenhaare sichtbar werden, also bereits aus den Nasenlöchern herauswachsen, möchten die meisten Menschen ihre Nasenhaare entfernen oder kürzen. Sichtbare Nasenhaare gelten als unästhetisch und werden häufig mit mangelnder Körperpflege assoziiert.

Es gibt verschiedene Methoden, um sich lästiger Nasenhaare zu entledigen. Schauen wir uns die Methoden im einzelnen an.

Nasenhaare auszupfen

Manche Menschen zupfen sich die Nasenhaare mit einer Pinzette heraus. Diese Methode ist zunächst naheliegend, da es sich doch meist nur um wenige Nasenhaare handelt, die störend wirken. Weiterhin entfernt man beim Zupfen das Haar mitsamt seiner Haarwurzel, was ein längeres Wegbleiben des Nasenhaares verspricht.

Wer sich schon einmal Nasenhaare mit einer Pinzette herausgerissen bzw. gezupft hat, kennt allerdings bereits einen Nachteil dieser Methode. Das Zupfen ist häufig recht schmerzhaft und kann weiterhin zu unangenehmen Niesattaken führen.

Außerdem ist das Zupfen der Nasenhaare auch nicht ganz ungefährlich. Hierbei kann es nämlich zu einer Entzündung des Haarfollikels kommen. Im ungünstigsten Fall kann sich sogar ein schmerzhaftes Furunkel bilden.

Beim Auszupfen der Haare mit einer Pinzette besteht also die Gefahr, dass es zu Verletzungen der Nasenschleimhaut kommt. In Folge solcher Verletzungen können sich Narben und Verformungen bilden, die wiederum die Nasenatmung beeinträchtigen könnten.

Insgesamt betrachtet ist es dementsprechend nicht empfehlenswert, die Nasenhaare mit einer Pinzette auszuzupfen. Vor allem auch deshalb nicht, da es deutlich bessere Alternativen gibt.

Nasenhaare mit einer Schere schneiden

Besser als das Zupfen ist das schneiden der Nasenhaare mit einer Schere. Hierbei gibt es zwei Möglichkeiten. Zum einen können die kleinen Nasenhaare mit einer normalen Nagelschere gekürzt werden. Hierbei führt man die Schere vor einem Spiegel vorsichtig in die Nasenöffnung ein und schneidet die unliebsamen Nasenhaare mit der Scherenspitz behutsam ab.

Es reicht völlig, nur die Haare zu schneiden, die auch sichtbar aus der Nasenöffnung heraustreten. Die übrigen Haare in der Nase bleiben unsichtbar und stellen somit kein ästhetisches Problem dar.

Allerdings haben Nagelscheren üblicherweise eine scharfe Spitze, weshalb hier größte Vorsicht geboten ist. Passt man nicht auf, kann es mit der scharfen Nagelschere schnell zu kleineren Verletzungen der Nasenschleimhaut kommen. Auch beim Einführen der Schere ist Vorsicht geboten, da ein Schnitt in die Nasenflügel ähnlich unangenehm sein kann.

Aus diesem Grund gibt es spezielle Nasenhaarscheren, deren Scherenspitzen abgerundet sind. Mit diesen speziellen Scheren wird das Risiko von Verletzungen der Naseninnenwände auf ein Minimum reduziert.

Entscheidet man sich also für das Schneiden der Nasenhaare mit einer Schere, sollte dabei eine solche spezielle Nasenhaarschere zum Einsatz kommen.

ZWILLING TWINOX Gesichtshaarschere, rostfreier Edelstahl, mattiert, 105 mm*
  • Gesichtshaarschere mit polierter Oberfläche
  • Rostfreier Stahl ist resistent gegen Korrosion
  • Präzise Verarbeitung
  • Abgerundete Spitzen für ein verletzungsfreies Entfernen der Haare

Nasenhaare mit Wachs entfernen

Eine weitere interessante Methode Nasenhaare schnell loszuwerden ist die Haarentfernung mit Wachs. Das Waxing der Nasenhaare funktioniert im Prinzip genauso, wie das populäre Waxing verschiedener Körperregionen. Meist wird für das Waxing der Nasenhaare Warmwachs verwendet.

Um das warme Wachs in die Nase einzubringen, wird oft mit einem kleinen Holzspatel gearbeitet. Dieser Holzspatel ist nicht nur praktisch, um das Wachs an die richtigen Stellen innerhalb des Nasenflügels zu bringen, sondern hilft weiterhin als Griff bei der ruckartigen Entfernung des Wachses. Auch etwas größer ausgefallene Wattestäbchen werden bei dieser Technik mit Warmwachs gerne anstatt Holzspatel verwendet.

Speziell für das Waxing der Nasenhaare gibt es auch mittlerweile spezielle Produkte im Handel. Eines dieser Produkte ist das bekannte Nads Hair Removal Nose Wax for Men and Women.

Hierbei handelt es sich um ein Do-It-Yourself Kit zur Entfernung der Nasenhaare durch Warmwachs. Und das funktioniert wie folgt:

Zunächst wird das Wachs in der Mikrowelle erhitzt, so dass es die gewünschte dickflüssige Konsistenz erreicht. Mit einem der beiliegenden Holzspatel wird das Wachs anschließend umgerührt. Dann tunkt man einen der beiligenden Applikatoren in das warme Wachs und zieht den Applikator so heraus, dass genügend Wachs an der oben angebrachten Kugel des Applikators haften bleibt.

Diesen mit Wachs umgebenen Applikator steckt man sich nun in ein Nasenloch und wartet ca. 90 Sekunden, bis das Wachs erhärtet. Mit einem herzhaften Ruck zieht man den Applikator dann einfach aus der Nase. Dabei bleiben die Nasenhaare am Wachs kleben und werden somit aus dem Inneren der Nase entfernt. Danach wiederholt man diese Prozedur für das andere Nasenloch.

Nads 45g Hair Removal Nose Wax for Men and Women*
  • New world first DIY nose job!
  • Quick and easy removal of nose hair
  • With unique Safetip applicator
  • Also removes blackheads from the nose surface
  • For men and women

Pfiffig: Für Schnurrbartträger liegen der Packung Schnurrbart-Schablonen bei, die man sich einfach über den Schnurrbart klebt. Damit vermeidet man während des Waxings, dass versehentlich auch Haare des Schnurrbarts mit entfernt werden.

Praktisch ist, dass man das Wachs auch auf der Außenseite der Nase verwenden kann. Befinden sich also auch Haare auf dem Nasenrücken und auf den Nasenflügeln, können diese mit diesem Produkt ebenfalls entfernt werden.

Im folgenden Produktvideo kann man sich Verwendung von Nads Hair Removal Nose Wax for Men and Women ansehen:

Nasenhaartrimmer

Neben dem zupfen, waxing und schneiden der Nasenhaare, gibt es auch noch die Möglichkeit, Nasenhaare mit einem speziellen Nasenhaartrimmer zu entfernen. Dies stellt heutzutage die beste, sicherste und praktischste Methode zum Kürzen der Nasenhaare dar.

Nasenhaartrimmer sind im Prinzip kleine Elektrorasierer, die meist mit einer Batterie betrieben werden. Diese Trimmer sind so konstruiert, dass deren Schneideeinheit perfekt in die Nasenöffnung passt, um dort die Härchen abzuschneiden, bzw. abzurasieren.

Damit man einen solchen Nasenhaartrimmer unbesorgt in die Nasenöffnung einführen kann, gibt es an deren Schneideeinheiten keine scharfen Ecken oder Kanten. Somit sind Verletzungen – je nach Modell – nahezu ausgeschlossen.

Ein weiterer Vorteil solcher Nasenhaartrimmer ist deren schnelle Anwendung. Im Gegensatz zu den anderen, bereits besprochenen Methoden, ist das Trimmen der Nasenhaare mit einem solchen Trimmer meist in wenigen Sekunden erledigt.

Zum Trimmer der Nasenhaare empfehlen wir gerne den Philips Series 5000 Nasen & Ohren haartrimmer* Mit diesem Gerät können Nasenhaare, Ohrenhaare und auch Augenbrauen getrimmt werden. Zum Trimmer der Augenbrauen werden sogar 2 praktische Kammaufsätze mitgeliefert. Der Trimmer sowie die Kammaufsätze sind leicht unter fließendem Wasser zu reinigen und können auch unter der Dusche verwendet werden.

Angebot
Philips Series 5000 Nasen & Ohren haartrimmer (Dual Cut-Trimmer) NT5175/16, 170 Watt*
  • Schnittbreite Nasen- und Ohrenhaartrimmer: 21 mm
  • Schnittbreite Präzisionstrimmer: 21 mm
  • 1 Bartkamm : 3 mm (1/8 Zoll), 2 Kammaufsätze für Augenbrauen: 3 und 5 mm
  • Anzahl der Längeneinstellungen: 4
  • Lieferumfang: Philips Series 5000 NT5175/16 Nasen & Ohren haartrimmer, AA-Batterie, 3 Kämme, Schutzhülle

Fazit zum entfernen von Nasenhaaren

Sichtbare Nasenhaare, die aus der Nase herauswachsen, stellen für viele Menschen ein ästhetisches Problem dar. Solche Nasenhaare können jedoch bedenkenlos gekürzt werden, so dass sie von außen nicht mehr sichtbar sind.

Zum Kürzen der Nasenhaare verwendet man heutzutage am besten einen Nasenhaartrimmer. Mit einem solchen Gerät ist die regelmäßige Rasur der Nasenhaare sicher und schnell in kurzer Zeit erledigt.