Haarentfernung mit einem IPL-Gerät
Haarentfernung mit einem IPL-Gerät (© Andrey Popov / Fotolia)

Die Haarentfernung mit IPL ist sicherlich eine der innovativsten und interessantesten Arten, um sich der lästigen Körperhaare zu entledigen.

Bei dieser Methode wird mit modernen IPL Geräten gearbeitet, die sich ein physikalische Wirkprinzip zu Nutze machen und mit sehr kurzen Lichtimpulsen (Blitzen) arbeiten.

Durch diese Lichtimpulse soll das Haar in eine Art Ruhephase versetzt werden, in der es nicht mehr wachsen kann und im weiteren Verlauf ausfällt. Viele weitere und interessante Informationen über das Prinzip hinter IPL Geräten erhalten Sie auf dieser Seite.

Früher konnte man die IPL Technik zur dauerhaften Haarentfernung meist nur in speziellen Studios und Praxen durchführen lassen. Diese Zeiten haben sich jedoch geändert. Heute sind im Fachhandel bereits mehrere sehr gute IPL Geräte für die Anwendung zu Hause erhältlich.

An dieser Stelle möchten wir Ihnen die Technik hinter solchen IPL-Geräten ein wenig näher bringen und Ihnen darüber hinaus einen Überblick über empfehlenswerte IPL Geräte verschaffen.

Wir stellen in unserem IPL Geräte Vergleich drei sehr beliebte Geräte vor und vergleichen deren Eigenschaften, Anwendungsgebiete, Zubehör und Preise.

Im weiteren Verlauf stelle wir weiterhin ein IPL Gerät für Männer vor und präsentieren Ihnen die Top 5 Geräte der Amazon IPL Geräte Bestseller.

Aber schauen wir uns doch zunächst einmal an, was IPL überhaupt ist, wie ein IPL Gerät funktioniert und auf welche Art und Weise die Haarentfernung mit IPL Geräten vonstatten geht.

IPL Geräte im Vergleich

Abbildung
Philips Lumea Prestige IPL Haarentfernungssystem SC2009/00*
Braun Silk-expert IPL Haarentfernungsgerät BD 5009, dauerhafte Haarentfernung, mit Peeling-Gerät, weiß/gold*
Remington i-Light Prestige Haarentfernungssystem IPL6750, mit IPL-ProPulse-Technologie für Körper, Gesicht und Bikinizone*
Modell
Philips Lumea Prestige IPL Haarentfernungssystem SC2009/00*
Braun Silk-expert IPL Haarentfernungsgerät BD 5009, dauerhafte Haarentfernung, mit Peeling-Gerät, weiß/gold*
Remington i-Light Prestige Haarentfernungssystem IPL6750, mit IPL-ProPulse-Technologie für Körper, Gesicht und Bikinizone*
Kabellos
Körper
Gesicht
Bikinizone
Zusatzaufsätze
Bikini-Aufsatz, Gesichtsaufsatz, Körperaufsatz
Nein
Körperaufsatz Gesichtsaufsatz Bikiniaufsatz
Prime
Preis
379,99 EUR
264,99 EUR
233,75 EUR
Abbildung
Philips Lumea Prestige IPL Haarentfernungssystem SC2009/00*
Modell
Philips Lumea Prestige IPL Haarentfernungssystem SC2009/00*
Kabellos
Körper
Gesicht
Bikinizone
Zusatzaufsätze
Bikini-Aufsatz, Gesichtsaufsatz, Körperaufsatz
Prime
Preis
379,99 EUR
Abbildung
Braun Silk-expert IPL Haarentfernungsgerät BD 5009, dauerhafte Haarentfernung, mit Peeling-Gerät, weiß/gold*
Modell
Braun Silk-expert IPL Haarentfernungsgerät BD 5009, dauerhafte Haarentfernung, mit Peeling-Gerät, weiß/gold*
Kabellos
Körper
Gesicht
Bikinizone
Zusatzaufsätze
Nein
Prime
Preis
264,99 EUR
Abbildung
Remington i-Light Prestige Haarentfernungssystem IPL6750, mit IPL-ProPulse-Technologie für Körper, Gesicht und Bikinizone*
Modell
Remington i-Light Prestige Haarentfernungssystem IPL6750, mit IPL-ProPulse-Technologie für Körper, Gesicht und Bikinizone*
Kabellos
Körper
Gesicht
Bikinizone
Zusatzaufsätze
Körperaufsatz Gesichtsaufsatz Bikiniaufsatz
Prime
Preis
233,75 EUR

Grundsätzliches zu IPL

IPL ist ein Verfahren der Epilation und gehört somit ebenso wie Waxing, Sugaring und Epilieren zu den Haarentfernungsmethoden der dauerhaften Haarentfernung. Andere Verfahren, wie zum Beispiel die Rasur, zählen zur Depilation, was für eine vorübergehende Haarentfernung steht.

Was bedeutet IPL? Die Abkürzung IPL steht für „Intense Pulsed Light“, was so viel bedeutet wie „stark gepulstes Licht“. Vielleicht haben Sie schon einmal irgendwo ein IPL Gerät bei der Arbeit gesehen und kennen bereits das charakteristische Blitzlicht solcher Geräte. Aufgrund dieser Blitze werden IPL Geräte auch gelegentlich Blitzlampe oder Pulslicht genannt.

In der Regel kommt in IPL Geräten eine Xenonlampe zum Einsatz, die das für die IPL Technik ideal geeignete Xenonlicht produziert. Xenonlampen sind mit dem Edelgas Xenon gefüllt und ihr Licht ist von besonders hoher Leuchtdichte.

Die IPL-Technik ist der Laserepilation recht ähnlich, arbeitet aber mit in einem breiter gefächerten Licht-Wellenlängenbereich. Mit der IPL-Technik kann mit nur einem Einzelimpuls eine vergleichsweise große Hautfläche schnell behandelt werden.

Wie funktioniert die Haarentfernung mit IPL?

Die Haarentfernung mit IPL nutzt das physikalische Wirkprinzip der selektiven Photothermolyse (Fotothermolyse). Dieses Wirkprinzip wird häufig im Bereich der kosmetischen Dermatologie eingesetzt und soll eine bestimmte Zielstruktur durch Erwärmung zerstören, ohne dabei die Umgebung zu beschädigen.

Im Einsatzbereich der Haarentfernung soll gemäß diesem Prinzip also die Haarwurzel mit den für den Haarwuchs verantwortlichen Zellen zerstört werden, um das Haar so in eine Art Ruhephase zu versetzen, in der es nicht mehr wachsen kann und ausfällt. Die Haut soll dabei möglichst nicht geschädigt werden.

Aber wie kann das funktionieren? Wie wird bei der Lichtbehandlung gesteuert, dass nur die Haarwurzeln zerstört werden ohne dabei umliegendes Gewebe zu beschädigen? Hier kommen die drei Eckpfeiler der IPL Technik ins Spiel, nämlich Wellenlänge, Energiedichte und Impulsdauer.

Wellenlänge des Lichts

Das Licht der IPL Lampe muss optimal vom Zielchromophor absorbiert, bzw. aufgenommen werden, damit sich auch genügend Hitze bilden kann, um die Zielstruktur zu zerstören. In unserem Fall ist das Haar, genauer gesagt das Melanin (Fabstoff) im Haar, der Zielchromophor.

Als Chromophor bezeichnet man den Anteil eines Farbstoffs oder eines Pigments, der dessen Farbigkeit ermöglicht.

Deshalb hat die Farbe der Haare und der Haut bei einer IPL Behandlung auch einen entscheidenden Einfluss auf das Ergebnis, denn nicht nur das Haar besitzt einen solchen Farbstoff (Chromophor) sondern eben auch die Haut.

Bei der Haarentfernung mittels IPL Technik visiert man natürlich das Haar an, aber auch die Chromophoren der Haut nehmen einen kleinen Anteil des Lichts auf und erhitzen dabei. Ist die Haut nun zu dunkel oder durch ein Tattoo eingefärbt, würde die Haut zu viel Energie des Lichts aufnehmen und dabei zu stark erhitzen.

Pauschal kann man sagen: Je dunkler Haut oder Haar, desto mehr Melanin ist enthalten. Licht wird durch dunkle Pigmente absorbiert. Jeder kennt den Effekt, dass sich bei Sonneneinstrahlung dunkle Oberflächen mehr aufheizen, als helle Oberflächen.

Je dunkler also das Haar, desto mehr Wärme wird entwickelt und desto besser spricht das Haar auf eine IPL Behandlung an.

Was für das Haar gilt, gilt natürlich auch für die Haut. Je dunkler die Haut, desto mehr Wärme wird auf der Haut erzeugt. Je nach Hautfarbe kann dies auch schon mal zu heiß werden. Für sehr dunkle, bzw. schwarze Hauttypen ist eine IPL Behandlung also nicht geeignet.

Die Haare sollten also dunkler als die Haut sein. Je höher dieser Kontrast ausfällt, desto besser funktioniert die IPL Behandlung. Der idealste Typ für eine besonders wirkungsvolle IPL Behandlung stellt der „Schneewittchen-Typ“ dar. Dieser hat sehr helle Haut und sehr dunkle Haare, also einen idealen Kontrast.

Bei der Haarentfernung mit IPL geht es also darum, mit Melanin angereicherte Haare isoliert zu erhitzen. Nicht pigmentiertes umliegendes Gewebe wird dabei von der Erhitzung ausgenommen und somit geschont.

Es werden ungefähr Wellenlängen zwischen ca. 700 und 1000 Nanometer (nm) selektiv vom Melanin absorbiert. Die umliegende Chromophoren, wie das Hämoglobin (Blutfarbstoff) und Wasser in der Haut, absorbieren bei diesen Wellenlängen viel weniger Energie und erhitzen deshalb auch nicht so stark.

Energiedichte

Die Energiedichte beschreibt die Verteilung von Energie auf eine bestimmte Größe. In unserem Fall geht es also darum, genügend Energie zu erzeugen, um eine ausreichende Wärmeentwicklung für eine bestimmte Hautfläche zu gewährleisten. Je größer diese Hautfläche ist, desto mehr Energie wird dazu nötig. Weiterhin gilt: je höher die Energiedichte, desto höher die Zerstörung im Haarfollikel, aber eben auch in dessen Umgebung.

Impulsdauer

Die Impulsdauer (steht für das „Pulsed“ in IPL) ist die Zeitspanne, in der das Zielgewebe durch das Licht erhitzt wird. Diese Impulsdauer ist abhängig vom Haardurchmesser und muss so gewählt sein, dass das Zielgewebe die erzeugte Wärme nicht an seine Umgebung abgeben kann. Dicke Haare benötigen eine längere Impulsdauer als dünne Haare.

Die 3 Wachstumsphasen der Haare

Die IPL Technik wirkt nur auf Haare, die sich in der Wachstumsphase befinden. Durch die IPL Behandlung werden diese Haare in eine Ruhephase versetzt, so dass sie nicht mehr wachsen. Insgesamt gibt es 3 Entwicklungsphasen der Haare.

Wachstum (Anagenphase)
In dieser Phase werden die Haare von ihrer Haarwurzel ernährt und wachsen dadurch. Je nach Körperregion befinden sich ungefähr 12 – 40 Prozent aller Körperhaare in dieser aktiven Wachstumsphase. Auf der Kopfhaut dauert diese Anagenphase ganze 2 – 6 Jahre, während sie auf den Oberschenkeln zum Beispiel nur 1 – 2 Monate anhält.

Übergang (Katagenphase)
In der Übergangsphase werden die Haare von ihrer Haarwurzel nicht mehr mit Nährstoffen versorgt, da die Haarwurzel nach und nach verhornt.

Abstoßung (Telogenphase)
In der Abstoßungsphase wird der Halt der Haare immer lockerer – das Haar sitzt nicht mehr fest im Haarfollikel. Schon kleinste Einwirkungen können in dieser Phase dafür sorgen, dass das Haar ausfällt. Diese Abstoßungsphase dauert bei Körperhaaren je nach Region ungefähr zwischen 2 – 6 Monate. An deren Ende ist das Haar ausgefallen.

Da wir nun wissen, dass IPL nur auf Haare wirkt, die sich in der aktiven, also der Wachstumsphase (Anagenphase) befinden, wird nun auch klar, dass es mit einer IPL Anwendung nicht getan ist. Denn in der Wachstumsphase befinden sich jeweils nur ungefähr 12 – 40 Prozent aller Körperhaare. Die übrigen Haare, die sich während der IPL Behandlung in einer der beiden anderen Phasen befinden, würden auf IPL nicht reagieren.

Also muss eine IPL Behandlung mehrach durchgeführt werden. Nach ungefähr 4- 8 IPL Behandlungen sollten sich jedoch alle Haare durch die Verödung der Haarwurzel in der angestrebten Ruhephase befinden.

Für wen ist die Haarentfernung mit IPL geeignet?

Die Haarentfernung mittels IPL-Gerät ist für alle diejenigen geeignet, die dauerhaft auf regelmäßiges rasieren der Körperhaare und unangenehmes Waxing, Sugaring oder Epilieren verzichten möchten.

Auch für diejenigen, die es leid sind, sich für Haarentfernungsmethoden wie Waxing und Sugaring zunächst eine Mindestlänge der Haare wachsen zu lassen, ist die Haarentfernung mit einem IPL-Gerät geeignet. Ob Mann oder Frau ist hierbei egal, IPL-Geräte können sowohl Frauen als auch Männer verwenden.

Allerdings sollte auch an dieser Stelle noch einmal darauf hingewiesen werden, dass IPL-Geräte nicht für jeden Typ geeignet sind. Ob eine Anwendung in Frage kommt und wie gut diese voraussichtlich anschlagen wird, ist von Haut- und Haarfarbe abhängig.

Generell kann man sagen, dass die idealen Voraussetzungen für eine erfolgreiche IPL-Behandlung helle Haut und dunkles Haar sind (der bereits zitierte Schneewittchen-Typ). Sehr hellblonde oder graue Haare können per IPL nicht so gut entfernt werden, da diesen Haaren der für die IPL-Technik notwendige Anteil an Melanin (Farbstoff) fehlt.

Ist man selber ein Typ mit sehr hellen Haaren oder sehr dunkler Haut, und ist deshalb unsicher über die Eignung für eine IPL-Haarentfernung, könnte man überlegen, ob man zunächst eine Beratung oder Probebehandlung in einem Studio für Haarentfernung, welches auch mit IPL-Geräten arbeitet, in Anspruch nimmt.

SHR Technik statt IPL

Wie wir nun gelernt haben, erzielt die IPL Technik bei stark gebräunter Haut nicht so gute Ergebnisse, wie bei heller Haut. An dieser Stelle kommt eine neue Technik ins Spiel, die insbesondere in letzter Zeit immer häufiger erwähnt wird. Diese Technik nennt sich SHR und steht für „Super Hair Removal“. Das besondere an dieser SHR Technik ist, dass auch gebräunte Haut damit behandelt werden kann.

Aber was unterscheidet die SHR von der IPL Technik?

Während man bei der IPL Technik einen einzelnen Impuls mit hoher Energie benötigt, arbeitet die SHR Technik mit mehreren, kurz hintereinander abgegebenen Impulsen mit niedriger Energie. Dabei wird die Haut mit dem Handstück des Gerätes in gleitenden Bewegungen abgefahren – dieses Vorgehen nennt man „In Motion“ Methode.

Um die gewünschte Wirkung auf das Haarfollikel zu erreichen, wird selbstverständlich weiterhin eine gewisse Wärmeenergie benötigt. Die SHR Technik erreicht diese benötigte Energie durch ihre vielen Wiederholungen und die entsprechende Vielzahl an Blitzen.

Dadurch, dass sich bei dieser Technik aufgrund der niedrigeren Energie die Haut nicht so stark erwärmt, kann die SHR Technik auch bei gebräunter Haut angewandt werden.

Beide Techniken noch einmal in der Gegenüberstellung:
IPL: Hohe Energie, wenige Wiederholungen, nicht für dunkle Haut geeignet
SHR: Niedrige Energie, viele Wiederholungen, auch für gebräunte Haut geeignet

SHR Haarentfernungsgeräte kommen insbesondere in Kosmetikstudios zur Anwendung.

Haarentfernung mit IPL-Geräten in der Praxis

Die Haarentfernung mit einem IPL Gerät erfolgt in der Praxis 3 einfachen Schritten, die jeder zu Hause leicht durchführen kann.

1. Rasieren
Ein Tag vor der IPL-Behandlung muss die Behandlungszone mit einem Rasierer rasiert werden. Dabei ist es unerheblich, ob trocken oder nass rasiert wird. Es ist wichtig, dass tatsächlich eine Rasur durchgeführt wird und keine andere Methode der Haarentfernung angewandt wird. Epilation, Waxing oder Sugaring darf ausdrücklich nicht durchgeführt werden. Das hat zwei Gründe.

Zum einen muss sichergestellt sein, dass auch Haarfollikel in der Haut vorhanden sind, die durch IPL zerstört werden sollen. Bei Haarentfernungsmethoden wie Waxing, Sugaring und Epilieren werden die Haare meist mitsamt der Haarwurzel entfernt – ist keine Haarwurzel vorhanden, kann IPL natürlich nichts erreichen.

Der zweite Grund für die Rasur ist, dass ein Haar vorhanden sein muss, welches die Lichtimpulse der IPL Lampe bis zur Haarwurzel leiten.

2. IPL Gerät richtig einstellen
Vor der Anwendung muss das IPL Gerät zunächst richtig auf den Haut- und Haartyp eingestellt werden. Hier gilt es sich exakt an die Anleitung des Hersteller zu halten, da jedes Gerät etwas anders funktioniert. Oft findet man in IPL Geräte Farbtabellen für Haare und Haut vor, an denen man die richtigen Einstellungen ablesen kann.

Aber es geht auch anders. Das Braun Silk-expert IPL BD5009 Haarentfernungsgerät* zum Beispiel, beinhaltet einen einzigartigen SensoAdapt Skin Tone Sensor, der 80-mal pro Sekunde Ihren Hautton misst und die Lichtintensität für höchste Effizienz und Sicherheit automatisch anpasst. Das ist natürlich praktisch, da somit der etwas unpraktische Umgang mit den Farbbestimmungstabellen komplett entfällt.

3. Blitzen
Nun geht es an die eigentliche Behandlung mit IPL. Hierzu platziert man das IPL Gerät nach den Vorgaben der Herstellers auf der zu enthaarenden Hautoberfläche und beginnt damit, die Lichtblitze auszulösen.

Manche Geräte haben eine Einstellung, mit der man nicht bei jedem Auslösen auf den Knopf drücken muss, sondern einfach sanft und langsam über die Haut gleiten kann, während das Gerät kontinuierlich blitzt. Damit spart man jede Menge Zeit.

Wie Sie sehen, ist die Behandlung mit IPL tatsächlich sehr einfach in der Anwendung.

Was ist vor der IPL Behandlung zu beachten?

Für eine erfolgreiche und möglichst effektive IPL-Behandlung sollten einige Dinge Beachtet werden. Schließlich möchte man doch ein bestmögliches Ergebnis erzielen. Folgende Punkte sollten beachtet werden:

  • Ungefähr 4 Wochen vor einer IPL Behandlung sollte auf ausgiebiges Sonnenbaden und Solarium verzichtet werden. Denn es gilt: je heller die Haut, desto effektiver fällt die Behandlung aus. Auch Selbstbräunungscremes sind nicht gestattet.
  • 24 Stunden vor einer IPL Behandlung sollte weder Sauna noch Schwimmbad besucht werden.
  • Ungefähr 4 Wochen vor einer IPL Behandlung sollten die Haare weder durch Waxing, Sugaring oder Epilieren behandelt worden sein. Lediglich rasieren ist erlaubt. Am Tag vor der IPL Behandlung sollen die Haare rasiert werden.
  • Unmittelbar vor und während einer IPL Behandlung sollten auch keine Medikamente oder Nahrungsergänzungsmittel eingenommen werden, die die Haut lichtempfindlich machen. Hinweise darauf findet man in den jeweiligen Beipackzetteln.
  • Bei einer IPL Behandlung der Achseln sollte auf alkoholhaltige Deos verzichtet werden.

Was ist nach der IPL Behandlung zu beachten?

Auch nach der IPL-Behandlung gibt es einige Punkte zu beachten.

  • Unmittelbar nach der IPL Behandlung kann die Haut ganz normal geduscht oder gewaschen werden. Auf parfümierte Seife oder Duschgel sollte jedoch zunächst verzichtet werden. In der Drogerie findet man geeignete Alternativprodukte zur Körperpflege.
  • Einige Tage nach der IPL Behandlung sollte auf Sonnenbaden und Solarium verzichtet werden.
  • Nach einer IPL Behandlung kann der natürliche Sonnenschutz der Haut reduziert sein. Deshalb empfiehlt es sich, Sonnenschutzcremes bzw. Sunblocker zu verwenden.

IPL Geräte im Test

Sucht man auf der Webseite der Stiftung Warentest nach Testberichten zu IPL Geräten, wird man leider nicht fündig. Man findet dort innerhalb eines Beitrags mit dem Titel „Haarentfernung: Für immer weg?“ lediglich die Anmerkung, dass die Dauer des Therapieerfolgs noch nicht beurteilt werden könne, da Ergebnisse von Langzeitstudien noch ausstehen würden. Dieser Artikel ist jedoch bereits aus dem Jahre 2005.

Wünschenswert wäre, wenn sich die Stiftung Warentest aktuell einmal den derzeit gängigsten IPL-Geräten annehmen und diese einem ausführlichen Test unterziehen würde. Testberichte eines renommierten Testinstituts sind stets informativ.

Mittlerweile findet man aber abseits solcher Testberichte jede Menge Erfahrungsberichte von Anwenderinnen und Anwendern. Insbesondere die Kundenrezensionen bei Amazon zu den jeweiligen IPL-Geräten* sind meistens aufschlussreich und hilfreich für die Kaufentscheidung.

Unsere IPL Geräte Empfehlung für Frauen

Wer sich ein IPL Gerät zur Verwendung zu Hause zulegen möchte, sollte von vornherein auf höchstmögliche Qualität achten und Markenprodukten den Vorzug geben. Das Thema Sicherheit sollte bei einer Neuanschaffung zunächst ganz oben auf der Agenda stehen. Moderne IPS Geräte haben verschiedenen Sicherheitsfeatures, die vor Schaden schützen sollen.

Auch ist vor dem Kauf die Überlegung wichtig, an welchen Körperregionen das Gerät zum Einsatz kommen soll.

Manche IPL Geräte haben einen eingebauten Hautton-Sensor, der gewährleisten soll, dass immer automatisch die richtige Lichtintensität gewählt wird.

Je nach geplantem Einsatzgebiet, sollte weiterhin darauf geachtet werden, dass das Gerät die passenden Aufsätze bereits als Zubehör mitliefert. So spart man sich teure Nachkäufe. Das Philips SC2009/00 Lumea Prestige IPL Haarentfernungssystem*, bringt zum Beispiel einen speziellen Gesichtsaufsatz zur Anwendung im Gesicht mit, während andere IPL Geräte überhaupt nicht im Gesicht angewendet dürfen. Hier gilt es die Angaben der Hersteller genau zu studieren.

Das Philips SC2009/00 Lumea Prestige IPL Haarentfernungssystem

Das Lumea Prestige IPL Haarentfernungssystem können Sie an den Beinen, Armen, in den Achselhöhlen und in der Bikinizone anwenden. Lumea Precision Plus bietet zusätzlich einen Aufsatz für das Gesicht mit besonderem Schutz für die empfindliche Gesichtshaut, der sich auch für schwer zugängliche oder empfindliche Stellen, wie beispielsweise die Bikinizone eignet.

Fünf individuell einstellbare Lichtintensitäten sorgen für eine einfache und effektiven Anwendung, auch auf empfindlicher Haut. Auch für die Sicherheit ist gesorgt: Das integrierte Sicherheitssystem und die Bereitschaftsanzeige führen dazu, dass Sie das Gerät nicht versehentlich auslösen können.

Die High-Perfornmance-Lampe des Philips SC2009/00 Lumea Prestige IPL Haarentfernungssystems* hat eine Lebenszeit von mindestens 250.000 Lichtblitzen. Gele oder Cremes wird für die Anwendung mit diesem Lumea IPL Gerät nicht benötigt, so dass keinerlei versteckte Kosten entstehen und längerfristig sogar Geld gespart werden kann.

Das Philips SC2009/00 Lumea Prestige IPL Haarentfernungssystem bringt von Hause aus insgesamt 3 verschiedenen praktische Aufsätze mit:

  • Körperaufsatz (4cm²): für den Gebrauch unterhalb des Halses
  • Präzisionsaufsatz (2cm²): zur sicheren Anwendung im Gesicht
  • Präzisionsaufsatz (2cm²): mit Filter für die Anwendung in der Bikinizone
Angebot
Philips Lumea Prestige IPL Haarentfernungssystem SC2009/00*
  • 2cm² Bikini-Aufsatz für die Bikinizone, 2cm² Gesichtsaufsatz mit UV-Filter zur Anwendung im Gesicht & größerer 4cm² Körperaufsatz zur schnelleren Anwendung
  • High-Performance Lampe für ca. 250.000 Lichtimpulse und Akkulaufzeit für eine Ganzkörper-Anwendung (Beine, Unterschenkel, Bikinizone, Achseln, Arme, Gesicht)
  • Schnelle Anwendung dank Slide & Flash Funktion
  • Sicherheitsring verhindert unbeabsichtigte Lichtimpulse
  • Lieferumfang: 1 x SC2009/00 Philips Lumea Prestige IPL, 1x Bikini-Aufsatz, 1x Gesichtsaufsatz, 1 x Körperaufsatz, 1 x Luxustasche, Multispannungs-Ladegeräte, Bedienungsanleitung, 1 x Reinigungstuch

Unsere IPL Geräte Empfehlung für Männer

Männerhaare sind oft etwas dicker, dichter und auch dunkler als Frauenhaare, so dass die Eigenschaften von IPL Geräten für Männer auf diese Gegebenheiten des anderen Geschlechts angepasst werden.

Theoretisch können Männer auch IPL Geräte für Frauen verwenden, allerdings geben manche Hersteller wie Philips an, dass sich Haut- und Haarbeschaffenheit bei Männern und Frauen zu stark unterscheidet um ein gleichermaßen effizientes Ergebnis zu erzielen. Empfohlen werden hier also extra IPL Geräte für Männer.

Das Philips TT3003/11 IPL Haarentfernungssystem Lumea for Men

Eines dieser IPL Geräte für Männer ist das Philips TT3003/11 IPL Haarentfernungssystem Lumea for Men*. Dieses IPL Gerät nehmen wir in unsere Empfehlungen auf, da Philips mit den Lumea Geräten bereits hervorragende Systeme im Portfolio hat, die auf ganzer Linie zu überzeugen wissen.

Wer das hier vorgestellte Philips TT3003/11 IPL Haarentfernungssystem Lumea for Men kauft, bekommt zum eigentlichen IPL Gerät noch einen Bodygroom dazu, mit dem die vorbereitende Rasur vor der IPL Behandlung optimal durchgeführt werden kann.

Ansonsten ist das Gerät kabellos und kann so perfekt in der ganzen Wohnung verwendet werden. Die Akkulaufzeit reicht dabei laut Herstellerangaben für mindestens 370 Lichtimpulse und ist somit für eine komplette Körperanwendung ohne Unterbrechung ausreichend. Durch die Schnellladefunktion ist der Akku des Lumea for Men bereits nach 1 Stunde zu 80% geladen und nach 1,5 Stunden komplett voll.

Angebot
Philips IPL Haarentfernungssystem Lumea for Men (inklusive Bodygroom) TT3003/11, 7 Watt*
  • Sanfte Lichtimpulse sorgen bei regelmäßiger Anwendung für eine langanhaltend glatte Haut, um dem Nachwachsen von Haaren im Gesicht und auf dem Körper vorzubeugen.
  • Inkl. Bodygroomer BG2028 für hautfreundliches Rasieren und Trimmen.
  • Extra großer Körperaufsatz für den Gebrauch unterhalb des Halses.
  • Integrierter UV-Filter schützt die Haut vor UV-Licht.
  • Lange Lebensdauer (100.000 Impulse) und extra lange Akkulaufzeit für eine Ganzkörperbehandlung.

Fazit

Ob für Frauen oder für Männer – die Behandlung mit IPL-Geräten ist eine moderne und innovative Methode der dauerhaften Haarentfernung und für alle diejenigen geeignet, die auf unangenehme oder gar schmerzhafte Methoden wie Waxing, Sugaring oder Epilieren verzichten möchten.